Sie sind hier: Startseite / Aufgaben / Unangekündigte Nachkontrollen

Unangekündigte Nachkontrollen (UN)

Die UN wurde als zusätzliches Kontrollinstrument der Überwachungsorganisationen entwickelt, um an einer Stichprobe die Qualität von zuvor durchgeführten Hauptuntersuchungen zu messen und zu bewerten. Dazu werden jeweils zwei Auditoren von verschiedenen ÜI eingesetzt, die das Fahrzeug nachkontrollieren und ihr Ergebnis mit dem Ergebnis der zuvor erfolgten HU vergleichen. Das Ergebnis wird dokumentiert und Abweichungen festgehalten. Diese UN-Berichte werden anonymisiert an den QM e.V. zur zentralen Erfassung weitergeleitet.

Die ÜI, der der betreffende Prüfer angehört, erhält ebenfalls die Ergebnisse und kann – sofern erforderlich – mit dem Prüfer Maßnahmen zur Vermeidung unterschiedlicher Bewertungen erarbeiten.

Einheitlichkeit

Die UN wird bundesweit nach einer von allen ÜI verabschiedeten Verfahrensanweisung durchgeführt. Die „Verfahrensanweisung zur Durchführung unangekündigter Nachkontrollen (UN)“ präzisiert die AKE –Verfahrensanweisung Qualitätskontrollen. Die darin weiter aufgeführten Kontrollinstrumente, Produktaudit, verdeckter Test und Qualitätszirkel bleiben weiter bestehen und sind in der Verantwortung der Überwachungsorganisationen weiter durchzuführen und nachzuweisen.

Vergleichbarkeit

Einheitliche Vorgaben zur Durchführung, Erfassung und Bewertung sind Grundvoraussetzung für die spätere Vergleichbarkeit der Ergebnisse. Die Auditoren sind umfangreich eingewiesen und geschult. Ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch der Auditoren der verschiedenen Überwachungsorganisationen in den Regionen stellt sicher, dass gleiche Sachverhalte auch gleich bewertet werden.

Neutralität und Objektivität

Durch sich ständig neu zusammengesetzte Auditorenteams wird sichergestellt, dass Ergebnisse neutral und objektiv ermittelt werden. Die Dokumentation wird von beiden Auditoren gemeinsam erstellt und untergezeichnet. Die Ergebnisse werden dann mit dem Prüfer vor Ort besprochen. Der Prüfer quittiert ebenfalls auf dem Formular die Ergebnisse und erkennt damit die Bewertung an.

Verein für Qualitätsmanagement
in der Fahrzeugüberwachung e.V.

Volmerstr. 8
D - 12489 Berlin

Telefon: (030) 817 999 33
Telefax: (030) 817 999 355
E-Mail: info@qmev.de



Aktuelles

27.11.2017 | Mitgliederversammlung

Ende November tagte das oberste Organ des QM-Vereins. Die Mitglieder würdigten die ausgezeichnete Arbeit der Auditoren als wichtigen Beitrag zur Sicherung der Qualität in der Fahrzeugüberwachung. Auch die Studie mit der IVT Research GmbH (PI vom April 2017) bzgl. der HU-Fristüberziehung wurde als wichtiger Beitrag im Streben zur Erhöhung der Verkehrssicherheit gewertet. Die Mitgliederversammlung hat die Weichen gestellt, sich künftig auch dem Thema Compliance zu widmen.

13.09.2017 | Neuer QM-Newsletter

Der aktuelle QM-Newsletter informiert über die Ergebnisse der knapp 3.300, im 1.Halbjahr 2017 durchgeführten UN. Sie unterstreichen das weiter stabil hohe Niveau der Qualität der Hauptuntersuchungen. Es wird auch über das internationale Interesse am Modell des QM-Vereins (u.a. in Schweden) und über positive Reaktionen auf in Studie des QM-Vereins berichtet.

26.04.2017 | Presseinformation zur Studie HU-Fristüberziehung

Der QM-Verein hat zur gemeinsam mit der IVT Research GmbH Mannheim durchgeführten Studie “Analyse der Entwicklung und Folgen nicht fristgerecht durchgeführter Hauptuntersuchungen“ eine Presseinformation veröffentlicht, die Ergebnisse der o.g. Studie beinhaltet.