Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News

News

26.04.2017 | Presseinformation zur Studie HU-Fristüberziehung

Der QM-Verein hat zur gemeinsam mit der IVT Research GmbH Mannheim durchgeführten Studie "Analyse der Entwicklung und Folgen nicht fristgerecht durchgeführter Hauptuntersuchungen" eine Presseinformation veröffentlicht, die Ergebnisse der o. g. Studie beinhaltet.

Presseinformation als PDF

Veröffentlichungen:

kfz-betrieb online, 27.04.2017

07.03.2017 | Jahresbericht 2016 vorgestellt

Anfang März wurde der Jahresbericht 2016 mit den Ergebnissen der bundesweit durchgeführten Unangekündigten Nachkontrollen von HU nach § 29 StVZO auf dem AKE in Dortmund vorgestellt. Fazit: Der positive Trend setzt sich fort, die Qualität der periodischen Fahrzeugüberwachung ist auf einem stabil hohen Niveau.

09.01.2017 | Mitgliederversammlung des QM-Vereins

Die Mitgliederversammlung (MV) des QM-Vereins tagte am 09.01.2017 in Berlin und zog Bilanz über ein erfolgreiches Jahr. Die Teilnehmer würdigten die engagierte Arbeit der Auditoren und RK, die mit mehr als 50.000 Qualitätskontrollen seit 2008 einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Qualitätserhöhung in der Fahrzeugüberwachung geleistet haben. Auf der MV wurden ebenfalls neue Vorstandsmitglieder gewählt.

Dem Vorstand des Vereins gehören an: Jürgen Wolz (Vorsitz), TÜV SÜD; Hartmut Abeln, TÜV NORD; Robert Köstler, GTÜ; Dr. Gerd Neumann, DEKRA.

28.11.2016 | Neues QM-Journal 2016

Nach dem QM-Newsletter online im Frühjahr 2016 ist auch wieder eine neue Ausgabe des QM-Journals veröffentlicht worden. Unter anderem wird über die Situation der Ausstattung von PSP, die Luxemburgische SNCT oder den Prüfkompass berichtet.

01.03.2016 | Jahresbericht 2015

Der Jahresbericht 2015 mit den Ergebnissen der deutschlandweit durchgeführten unangekündigten Nachkontrollen von Hauptuntersuchungen nach § 29 StVZO wurde Anfang März d. J. auf dem AKE in Saarbrücken vorgestellt. Die darin enthaltenen Analysen bestätigen den positiven Trend bei der Qualitätsentwicklung in der periodischen Fahrzeugüberwachung. Alle Qualitätskennziffern weisen wiederum Steigerungen aus.

Mit den mehr als 45.000 Qualitätskontrollen seit 2008 und deren neutraler Auswertung wurde ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Qualität der Hauptuntersuchungen geleistet.

23.12.2015 | Neue Ausgabe des QM-Journals

Die zweite Ausgabe des QM-Journals 2015 wurde Ende Dezember veröffentlicht. Hauptthemen sind die Einführung, Erfahrungen und Perspektiven des HU-Adapters. Weiter wird über Ergebnisse der CITA-Arbeitsgruppe, Prozessverbesserungen sowie personelle Veränderungen berichtet.

PDF Version im Pressearchiv ...

07.12.2015 | Mitgliederversammlung - Erfolgreiches Jahr 2015

Die Mitgliederversammlung konstatierte die erfolgreiche Arbeit des QM-Vereins von 2015. Die Auditoren und Regionalkoordinatoren leisteten sehr engagiert eine hervorragende Arbeit, die die Mitgliederversammlung entsprechend würdigte. Alle Qualitätskennzahlen folgen weiter dem positiven Trend und zeigen die Effizienz der gemeinsamen Qualitätsarbeit.

Dem Vorstand des Vereins gehören nach wie vor an: Dr. Gerd Neumann (Vorsitz), DEKRA; Dr. Klaus Kleinherbers, TÜV NORD; Rainer de Biasi, GTÜ; Jürgen Wolz, TÜV SÜD.

16./17.11. und 26./27.11.2015 | Auditoren Workshops

Auditoren der Regionen 6 und 7 diskutierten bei den Workshops in Köln und Osnabrück über ihre verantwortungsvolle Tätigkeit. Neben einer positiven Bilanz wurden auch Punkte mit Optimierungspotenzial angesprochen und Lösungen erarbeitet. Themen waren u.a. die Erhöhung der Durchführungsquote, komfortablerer Zugriff auf interne Diensteinsatzpläne, Feedback-Möglichkeiten für UP und US sowie die Durchführung von effizienten Erfahrungsaustauschen. Erste Vorschläge wurden bereits umgesetzt, andere sind in Arbeit.

20./21.10.2015 | Meeting Arbeitsgruppe 3 der CITA in Malaga

Die „Working Group 3 on Standardized Inspection Outcomes“ der CITA - Weltverband für Fahrzeugüberwachung – zog Bilanz und formulierte neue Aufgaben.

Bilanz zogen die Vertreter aus 11 Ländern auf der 5. Sitzung der WG3. Ergebnis der erfolgreichen Arbeit, an der der QM-Verein maßgeblich beteiligt war, ist die fast einstimmige Annahme der CITA-Empfehlungen Nr. 9 – „Qualität“ und Nr. 17 – „Ausbildung und Kompetenz“ auf der diesjährigen Generalversammlung anlässlich der CITA-Konferenz in Dubai. Die von der WG3 erarbeiteten Empfehlungen bilden eine wichtige Grundlage für die Umsetzung der europäischen Richtlinie zur Fahrzeugüberwachung 2014/45/EU.

Bis zur nächsten Generalversammlung 2017 werden die Experten der WG3 zu weiteren wichtigen Komplexen, wie: 1. Wirksamkeit und Effizienz der Aufsicht; 2. Wartung und Kalibrierung der notwendigen Ausstattung und 3. Anforderungen an Inspektoren in der Fahrzeugüberwachung, zielführende Empfehlungen erarbeiten. Damit soll einerseits die Umsetzung der Rili 2014/45/EU in den Ländern flankierend unterstützt und andererseits für Staaten, die Systeme zur Fahrzeugüberwachung einführen oder reformieren, effiziente Prozesse aufgezeigt werden.

03.09.2015 | Neues Medium

Der QM-Newsletter erschien im September 2015 erstmals online. Mit dem neuen Medium wird mindestens zweimal im Jahr, aber auch anlassbezogen, über Neuigkeiten, Schwerpunktthemen und über im Zusammenhang mit der Qualität der Fahrzeuguntersuchung stehende Herausforderungen informiert.

09.06.2015 | 7 Jahre QM-Verein – Würdigung seiner Arbeit in den Medien

  • Autohaus online: "Deutsche Fahrzeugüberwachung als Vorbild für Europa"

  • Autohaus Schadenmanager: "Gemeinsam die HU-Qualität sichern und damit die Verkehrssicherheit steigern"

  • VKUonline: "Deutsche Fahrzeugüberwachung als Vorbild für Europa"

In Deutschland sichert seit sieben Jahren der QM-Verein die hohen Standards bei der Fahrzeugüberwachung.
© Foto: Verein für Qualitätssicherung in der Fahrzeugüberwachung e. V.

Der Verein für Qualitätssicherung in der Fahrzeugüberwachung e. V. (QM-Verein) stößt in anderen  europäischen Staaten auf großes Interesse. "Wir sind bereit, unsere Erfahrungen und unser Know-how zur Einrichtung dieser zentralen Aufsichtsstelle für Qualität in der Fahrzeugüberwachung einzubringen", sagte Viktor Kretzschmann, Leiter der Geschäftsstelle des QM e. V., laut Mitteilung.

Bis zum 20. Mai 2017 muss die neue Richtlinie zur periodischen Fahrzeuguntersuchung in Europa 2014/45/EU in nationales Recht umgesetzt werden. Die Richtlinie legt nicht nur Mindestanforderungen fest, sondern sieht unter anderem auch die Einrichtung einer zentralen Aufsichtsstelle für die Fahrzeugüberwachung in jedem EU-Land vor. Europa fordert für die neu zu schaffenden Aufsichtsstellen Regelungen zur fachlichen Befähigung, Unparteilichkeit sowie für entsprechende Qualifikations- und Ausbildungsstandards.

Der vor sieben Jahren gegründete Verein für Qualitätssicherung in der Fahrzeugüberwachung habe zur nachhaltigen Sicherung der hohen Standards der deutschen Hauptuntersuchung (HU) beigetragen, hieß es in einer Vereinsmittelung. 280 speziell qualifizierte Auditoren prüfen bundesweit die Qualität der HU. Bereits mehr als 40.000 Audit-Berichte wurden erstellt und ausgewertet.

Der Verein setzt bei seiner Arbeit auf das Vier-Augen-Prinzip. Jeweils zwei Auditoren von unterschiedlichen Mitgliedsorganisationen führen die Prüfungen durch. Die zentral und unabhängig erstellten Analysen der Auditergebnisse durch den QM-Verein zeigen den Mitgliedsorganisationen Optimierungs- und Verbesserungspotenziale auf. Eine Mitgliedschaft ist für alle Überwachungsorganisationen in Deutschland offen. Gegenwärtig nutzen das 24 der 26 deutschen Prüfdienste. (AH)

14. – 16.04.2015 | CITA Conference 2015 – QM-Verein präsentiert Ergebnisse

Auf der CITA Conference in Dubai präsentierte der QM-Verein die Ergebnisse seiner Arbeit bei der Sicherung der Qualität der deutschen Fahrzeugüberwachung. Dabei standen Erfolge und Arbeitsweise des QM-Vereins sowie die Qualitätsentwicklung im Mittelpunkt. Im Zusammenhang mit den Herausforderungen bei der Einrichtung von nationalen Aufsichtsstellen für Qualität in der Fahrzeugüberwachung verdeutlichte Viktor Kretzschmann, Leiter der Geschäftsstelle des QM Vereins, die hohen Anforderungen an die Qualifikation des Personals und die Tätigkeit dieser Stellen. Die Grenzen und Möglichkeiten der verschiedenen Qualitätsmessmethoden sowie die Empfehlung zu geschlossenen Regelkreisen für eine wirksame Qualitätsarbeit bildeten die Scherpunkte des Vortages. Die Fragen der anschließenden Diskussionsrunde bestätigten abermals das große Interesse an dem deutschen Modell.

Welche Rolle die Qualitätsarbeit in Überwachungsorganisationen spielt und welche Auswirkungen die neuen Vorschriften auf die Weiterentwicklung der Fahrzeugüberwachung haben, darüber referierten Dr. Neumann, Chef der DEKRA Automobil und Dr. Plank, Chef der TÜV NORD Mobilität in ihren Beiträgen.

Die CITA-Generalversammlung verabschiedete zuvor die "CITA-Recommendations No. 9 und 18", – "Quality Requirements" und "Training & Competence" – zu deren Ausarbeitung, der QM-Verein wesentlich beigetragen hat.

Verein für Qualitätsmanagement
in der Fahrzeugüberwachung e.V.

Volmerstr. 8
D - 12489 Berlin

Telefon: (030) 817 999 33
Telefax: (030) 817 999 355
E-Mail: info@qmev.de

Aktuelles

26.04.2017 | Presseinformation zur Studie HU-Fristüberziehung

Der QM-Verein hat zur gemeinsam mit der IVT Research GmbH Mannheim durchgeführten Studie “Analyse der Entwicklung und Folgen nicht fristgerecht durchgeführter Hauptuntersuchungen“ eine Presseinformation veröffentlicht, die Ergebnisse der o.g. Studie beinhaltet.

07.03.2017 | Jahresbericht 2016 vorgestellt

Anfang März wurde der Jahresbericht 2016 mit den Ergebnissen der bundesweit durchgeführten Unangekündigten Nachkontrollen von HU nach § 29 StVZO auf dem AKE in Dortmund vorgestellt. ...

09.01.2017 | Mitgliederversammlung des QM-Vereins

Die Mitgliederversammlung (MV) des QM-Vereins tagte am 09.01.2017 in Berlin und zog Bilanz über ein erfolgreiches Jahr. ...