Sie sind hier: Startseite / Wissenswertes / Entstehung des Vereins

Die Entstehung des Vereins

Die gemeinsame Qualitätsoffensive nahezu aller in Deutschland tätigen Überwachungsorganisationen hat zum Ziel, nachhaltig die Qualität der Fahrzeugüberwachung zu sichern und entsprechend des gesellschaftlichen Auftrages zu verbessern.

Entwicklungen im Markt, sich ändernde Rahmenbedingungen aber vor allem das Spannungsfeld Untersuchungsstelle mit den unterschiedlichsten Anforderungen an Qualität, waren Anlass für diese gemeinschaftliche, von den Leitungen der Überwachungsorganisationen betriebenen Initiative.

Vereinbart wurde, dass mit einheitlichen Instrumenten die Qualität der Hauptuntersuchung bundesweit gleich gemessen und bewertet wird. Basierend auf einem Beschluss des vom Kraftfahrt-Bundesamt geleiteten "Arbeitskreises Erfahrungsaustausch (AKE)" wurde vereinbart, je 4.000 durchgeführter Hauptuntersuchungen eine zusätzliche Qualitätskontrolle unangemeldet durchzuführen.

Die Ergebnisse aus diesen Qualitätskontrollen werden zusammengefasst, ausgewertet und analysiert. Damit dieses objektiv erfolgen kann, war die Einrichtung einer zentralen Stelle logische Konsequenz. Der eigens dafür ins Leben gerufene Verein für Qualitätsmanagement in der Fahrzeugüberwachung nimmt für alle Mitglieder diese Aufgabe wahr, wobei Transparenz, Neutralität und Vertraulichkeit oberste Prämissen der täglichen Arbeit darstellen. Seit Januar 2010 ist der Verein in seiner bestimmungsgemäßen Funktion tätig. Er führt die erfolgreiche Arbeit der "Unterarbeitsgruppe Qualitätsoffensive" fort.

Verein für Qualitätsmanagement
in der Fahrzeugüberwachung e.V.

Volmerstr. 8
D - 12489 Berlin

Telefon: (030) 817 999 33
Telefax: (030) 817 999 355
E-Mail: info@qmev.de



Aktuelles

27.11.2017 | Mitgliederversammlung

Ende November tagte das oberste Organ des QM-Vereins. Die Mitglieder würdigten die ausgezeichnete Arbeit der Auditoren als wichtigen Beitrag zur Sicherung der Qualität in der Fahrzeugüberwachung. Auch die Studie mit der IVT Research GmbH (PI vom April 2017) bzgl. der HU-Fristüberziehung wurde als wichtiger Beitrag im Streben zur Erhöhung der Verkehrssicherheit gewertet. Die Mitgliederversammlung hat die Weichen gestellt, sich künftig auch dem Thema Compliance zu widmen.

13.09.2017 | Neuer QM-Newsletter

Der aktuelle QM-Newsletter informiert über die Ergebnisse der knapp 3.300, im 1.Halbjahr 2017 durchgeführten UN. Sie unterstreichen das weiter stabil hohe Niveau der Qualität der Hauptuntersuchungen. Es wird auch über das internationale Interesse am Modell des QM-Vereins (u.a. in Schweden) und über positive Reaktionen auf in Studie des QM-Vereins berichtet.

26.04.2017 | Presseinformation zur Studie HU-Fristüberziehung

Der QM-Verein hat zur gemeinsam mit der IVT Research GmbH Mannheim durchgeführten Studie “Analyse der Entwicklung und Folgen nicht fristgerecht durchgeführter Hauptuntersuchungen“ eine Presseinformation veröffentlicht, die Ergebnisse der o.g. Studie beinhaltet.