Sie sind hier: Startseite

Herzlich Willkommen beim Verein für Qualitätsmanagement
in der Fahrzeugüberwachung

Der Name ist Programm. Auf Initiative nahezu aller Überwachungsorganisationen in Deutschland wurde dieser Verein gegründet, um mit einheitlichen Methoden und Messkriterien die Qualität der gesetzlichen Fahrzeuguntersuchungen festzustellen und zu bewerten.

Ziel ist es, nachhaltig die Qualität der Fahrzeuguntersuchungen so zu gestalten, dass sie frei von Wettbewerbseinflüssen den gesellschaftlichen Auftrag nach umweltverträglicher und sicherer Mobilität umsetzen.

Der Verein

Der Verein mit Sitz in Berlin steuert und koordiniert die gemeinschaftlichen Aktivitäten seiner Mitglieder im Rahmen der Qualitätsoffensive.

Die Aufgaben

Der Schwerpunkt der Arbeit des QM e.V. ist die Erstellung und Optimierung von Verfahren rund um die Unangekündigten Nachkontrollen.

Verein für Qualitätsmanagement
in der Fahrzeugüberwachung e.V.

Volmerstr. 8
D - 12489 Berlin

Telefon: (030) 817 999 33
Telefax: (030) 817 999 355
E-Mail: info@qmev.de



Aktuelles

27.11.2017 | Mitgliederversammlung

Ende November tagte das oberste Organ des QM-Vereins. Die Mitglieder würdigten die ausgezeichnete Arbeit der Auditoren als wichtigen Beitrag zur Sicherung der Qualität in der Fahrzeugüberwachung. Auch die Studie mit der IVT Research GmbH (PI vom April 2017) bzgl. der HU-Fristüberziehung wurde als wichtiger Beitrag im Streben zur Erhöhung der Verkehrssicherheit gewertet. Die Mitgliederversammlung hat die Weichen gestellt, sich künftig auch dem Thema Compliance zu widmen.

13.09.2017 | Neuer QM-Newsletter

Der aktuelle QM-Newsletter informiert über die Ergebnisse der knapp 3.300, im 1.Halbjahr 2017 durchgeführten UN. Sie unterstreichen das weiter stabil hohe Niveau der Qualität der Hauptuntersuchungen. Es wird auch über das internationale Interesse am Modell des QM-Vereins (u.a. in Schweden) und über positive Reaktionen auf in Studie des QM-Vereins berichtet.

26.04.2017 | Presseinformation zur Studie HU-Fristüberziehung

Der QM-Verein hat zur gemeinsam mit der IVT Research GmbH Mannheim durchgeführten Studie “Analyse der Entwicklung und Folgen nicht fristgerecht durchgeführter Hauptuntersuchungen“ eine Presseinformation veröffentlicht, die Ergebnisse der o.g. Studie beinhaltet.